Projekte

Veranstaltungen

Downloads

Links

Impressum

Vorstellung

 

 

 

 

 

Der Verein Strahlenschutz am Bodensee e.V. wurde 2006 gegründet. In Verantwortung für die Gesundheit und für eine lebenswerte Zukunft unserer Kinder, wollen wir dazu beitragen, dass die inzwischen fast flächendeckende Bestrahlung unserer Wohngebiete mit elektromagnetischen Feldern bzw. Elektrosmog auf ein gesundheitsverträgliches Maß reduziert wird.

 

Wir verlangen die konsequente Umsetzung des Vorsorgeprinzips. Das bedeutet, dass die gesetzlichen Grenzwerte auf ein Maß gesenkt werden müssen, das gesundheitlich weitgehend unbedenklich ist. Besondere Beachtung verdient dabei der Personenkreis mit einem schwächeren Immunsystem wie Kinder, Kranke und ältere Menschen.

 

Vorsorge ist deshalb besonders wichtig, weil immer mehr wissenschaftliche Studien Zusammenhänge zwischen Strahlenbelastung und Erkrankungen belegen. Diese Auffassung vertritt auch die WHO und die Europäische Umweltagentur. Aus ärztlicher und baubiologischer Praxiserfahrung ist der negative Einfluss von Elektrosmog auf die Gesundheit schon lange bekannt.

 

 

 

Ziele

 

 

 

Der Verein Strahlenschutz am Bodensee hat sich zum Ziel gesetzt,  Bevölkerung und Politiker auf die Risiken aufmerksam zu machen und das allgemeine Bewusstsein für die Thematik zu fördern. Wir wollen Ansprechpartner für Ratsuchende und Betroffene sein und auf Möglichkeiten des Schutzes bzw. der Strahlenminderung hinweisen. Wir möchten klarstellen, dass unser Ziel nicht die Abschaffung der Mobilfunktechnik ist. Wir fordern eine umweltverträgliche Technik, die allen im ganzheitlichen Sinne dient.

 

Unsere Ziele wollen wir mit folgenden Aktivitäten erreichen:

 

  • Durchführung von Informationsveranstaltungen für die Bevölkerung mit kompetenten Referenten und Fachleuten aus den Gebieten Medizin, Wissenschaft, Mobilfunktechnik, Baubiologie etc.
  • Veröffentlichungen in den Medien
  • Durchführung von Projekten, die dem Strahlenschutz dienen
  • Strahlungsmessungen in betroffenen Gebieten
  • Hilfe bei der Suche nach kompetenten Fachleuten
  • Wir sind auch Ansprechpartner für Gemeinden

 

 

 

 

Projekte

 

 

 

Wir organisieren uns in verschiedenen Projekten, in die sich unsere Vereinsmitglieder mit ihren unterschiedlichen Kompetenzen einbringen. Einige Projekte sind gegenwärtig:

 

  • "Handykinder" - Ständig unter Strom...: Ein heiß diskutiertes Thema unter Eltern und Lehrern. Der Verein Strahlenschutz am Bodensee möchte Jugendlichen, Lehrerschaft und Erziehenden mit diesem Projekt Anstöße geben. Sie sollen sich bewusst mit der heutigen Alltagsrealität auseinander setzen. Im Sinne der Vorsorge werden dabei die gesundheitlichen Risiken neuer Kommunikationstechnologien aufgezeigt und praktisch erklärt, wie sich die persönliche Strahlenexposition reduzieren lässt.

 

  • "Bodensee-Mobilfunk" - Bürgerinitiativen aus der Region haben ein Rahmenprogramm für verschiedene Pilotprojekte zur Erprobung umwelt- und gesundheitsverträglicher Mobilfunktechnologien initiiert. In enger Kooperation mit Politik und Wirtschaft sowie mit Forschung und Entwicklung wird ein konstruktiver und zukunftsorientierter Beitrag zur bislang ausweglos scheinenden Mobilfunkdiskussion geleistet.

 

  • "Langzeitmessungen" - Mit engagierter Unterstützung aus politischen Kreisen wurden auf Anregung hin in den Konstanzer Ortsteilen Litzelstetten und Dingelsdorf Langzeitmessungen durch die Bundesnetzagentur vorgenommen. Ein interessantes Ergebnis besteht darin, dass die Strahlenbelastung mit dem Fahrplan der ÖPNV- Busse korreliert. Das bedeutet, dass die mitten im Ortsteil Litzelstetten errichteten Antennenmasten primär der Versorgung von Handynutzern in den ÖPNV- Bussen sowie den Mainau-Gästen dienen. Ein weiteres brisantes Ergebnis der Messungen belegt, dass die Strahlenbelastung im benachbarten Dingelsdorf - bei perfektem Handyempfang - wesentlich geringer ist als in Litzelstetten. Das hängt damit zusammen, dass dort die Antennenmasten unter Mitwirkung des Ortschaftsrates  weit außerhalb des Wohngebietes aufgestellt wurden. Ergebnisse:- Tagesverlauf in Litzelstetten - Gesamtübersicht von Litzelstetten - und von Dingelsdorf.

 

  • "Blutuntersuchungen" - Soll in einer Gemeinde oder einem Quartier ein neuer Mast mit Mobilfunkantennen gebaut werden, fragen sich viele der betroffenen Anwohner, was die Funkstrahlung für schädliche Auswirkungen auf den Körper hat. Inzwischen gibt es einige medizinische Verfahren, mit denen sich strahlungsbedingte physiologische Veränderungen nachweisen lassen. Eine Möglichkeit sind Blutuntersuchungen in spezialisierten Labors. Der Verein Strahlenschutz am Bodensee hat in der Vergangenheit einige solcher Blutuntersuchungen organisiert und koordiniert.

 

 

 

 

Mitgliedschaft

 

 

 

Die Mitglieder des Vereins Strahlenschutz am Bodensee sind Aktive in Bürgerinitiativen, Ärzte, Tätige im Gesundheitswesen, Baubiologen, betroffene Bürger und Kommunalpolitiker. Der Verein ist offen für jeden Interessierten und lädt herzlich zu einer passiven oder aktiven Mitgliedschaft ein. Besonders willkommen sind Menschen, die sich engagieren und gerne auch Fachkompetenz in medizinischen, politischen, technischen und rechtlichen Fragen einbringen wollen.

 

Anmeldung für die Mitgliedschaft

 

 

 

 

 

Veranstaltungen

 

 

 

Sporadisch führen wir selbständig oder in Zusammenarbeit mit unseren verschiedenen Partnerorganisationen öffentliche Informationsveranstaltungen und spezifische Kurse durch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Downloads

 

 

 

Flyer Strahlenschutz am Bodensee

 

Infoblatt zum Projekt Handykinder

 

Infoblatt zum Bodensee-Mobilfunk

 

Faktenblatt Mobilfunkrisiko

 

 

 

Links

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

 

 

Für Fragen und Auskünfte wenden Sie sich bitte an folgende Adresse:

 

Strahlenschutz am Bodensee e.V.

Bettina Zimber (Erste Vorsitzende)

Postfach 1133

88701 Meersburg

Info(at)strahlenschutz-am-bodensee.de

 

Anregungen und konstruktive Kritik zu unserer Homepage nehmen wir gerne entgegen.

 

Wenn Sie unsere Arbeit mit einer Spende unterstützen möchten, bedanken wir uns herzlich. Wünschen Sie eine Spendenbescheinigung, vermerken Sie das bitte auf Ihrer Bankanweisung.

 

Bankverbindung:

Strahlenschutz am Bodensee e.V.

Volksbank Überlingen

BLZ: 690 618 00

Konto: 608 500 03

IBAN: DE 83 6906 1800 0060 8500 0

BIC: GENODE61UBE

 

 

 

 

Disclaimer

 

 

 

Der Verein Strahlenschutz am Bodensee e.V. ist für den Inhalt dieser Website verantwortlich. Die angebotenen Informationen wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen und geprüft. Aus formalrechtlichen Gründen müssen wir aber jegliche Haftung für Folgen aus der Nutzung dieser Informationen ablehnen. Die Nutzung erfolgt in eigener Verantwortung und auf eigenes Risiko der Besucher.

 

Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet. Die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist ausdrücklich erlaubt und auch erwünscht. Informationen von unserer Homepage sind unverändert und unter vollständiger Quellenangabe zu verwenden. Für die kommerzielle Verwendung von Inhalten der Homepage, ist schriftlich unsere Zustimmung einzuholen.

 

Gerne verlinken wir unsere Homepage auch mit denen von anderen Gruppierungen und Organisationen. Hyperlinks auf andere Homepages werden bei deren Erstellung geprüft. Die Inhalte der verlinkten Homepages liegen selbstverständlich nicht in unserem Verantwortungsbereich und decken sich somit nicht zwingend mit unserer Meinung. Wir distanzieren uns ausdrücklich von allfälligen gesetzeswidrigen Inhalten der verlinkten Homepages.

 

Personenbezogene Daten werden innerhalb unseres Vereins genutzt und nicht ohne Einverständnis an Dritte weitergegeben. Durch den Besuch unserer Homepage können Zugriffsdaten (Datum, Uhrzeit etc.) in anonymisierter Form gespeichert und für statistischen Zwecke ausgewertet werden.

 

©  2016 Meersburg

 

 

 

 

 

 

 

 

Datum

Zeit

Ort

Thema

 

 

 

 

08.12.2016

19:30

Meersburg, Klosterkeller, Kirchstr. 4

Öffentliche Vorführung
des Films
Das Strahlungskartell“. Danach Mitglieder-versammlung.

Einladung hier downloaden

 

29.09.2016

19:30

Club-Heim SV Worblingen, Oberwiesen 1,
78239 Worblingen

Vorsicht WLAN !
Programm hier downloaden

 

 

Deutschland

 

Diagnose-Funk (guter Überblick)

Aktivisten in Konstanz-Litzelstetten (Lokalinfos)

Bürgerwelle Deutschland

Ärzteinitiative Allgäu-Bodensee-Oberschwaben

Dachverein, Südwest-Deutschland

Puls-Schlag, Karlsruhe (Baumschäden)

Ulrich Weiner (bekannter EHS)

Kompetenzinitiative (Wissenschaft)

Aktivisten im Ostallgäu

Aktivisten in Bayern

Verband der Baubiologen in Deutschland

Baubiologie Maes

Senderstandorte in Deutschland

 

www.diagnose-funk.de

www.strahlungsarmes-leben.de

www.buergerwelle.de

www.mobilfunk-aerzteappell.de

www.mobilfunk-buergerforum.de

www.puls-schlag.org

ul-we.de

www.kompetenzinitiative.de

www.mobilfunk-allgaeu.de

www.funkbewusstsein.de

www.baubiologie.de

www.maes.de

emf.bundesnetzagentur.de

 

Schweiz

 

 

Strahlungsfreies Kreuzlingen

Dachverband Elektrosmog Schweiz/Liechtenst.

Gigaherz, Schweiz

VGM Liechtenstein

Bürgerweller Schweiz

ALERTE, Westschweiz

Baubiologen in der Schweiz

Senderstandorte in der Schweiz

 

www.strahlungsfrei.ch

www.funkstrahlung.ch

www.gigaherz.ch

www.telefonie.li

www.buergerwelle-schweiz.org

www.alerte.ch

www.gesund-wohnen.ch

www.funksender.ch

 

Österreich

 

Umweltmedizin, Land Salzburg

Aktivisten in Kärnten

Aktivistenplattform, Österreich

Senderstandorte in Österreich

 

www.salzburg.gv.at

www.risiko-elektrosmog.at

mobilfunkrisiko.at

www.senderkataster.at

 

Italien

 

 

Verbraucherzentrale, Südtirol

Elektrosensible in Italien

Aktivisten in Italien

 

www.verbraucherzentrale.it

www.elettrosensibili.it

www.applelettrosmog.it

 

Frankreich

 

Robin des toits, Frankreich

Priartém, Frankreich

Next-up, Frankreich

 

www.robindestoits.org

www.priartem.fr

www.next-up.org

 

Benelux

 

Stop UMTS, Niederlande

EHS-Vereinigung in den Niederlanden

Teslabel, Belgien

Aktivisten in Belgien/Flandern

Senderstandorte in den Niederlanden

 

www.stopumts.nl

www.stichtingehs.nl

www.teslabel.be

stralingsarmvlaanderen.org

www.antennebureau.nl

 

Verschiedene

 

Internationale Bioinitiative

H.E.S.E. - Internat. Wissenschaftlervereinigung

Internationale EMF Allianz

Wissenschaftliche online Zeitschrift, USA

Don Maisch EMFacts, Australien

Wireless Watch Dog, Australien

Aktivisten in U.K.

Senderstandorte in den USA

www.bioinitiative.org

www.heseproject.org

international-emf-alliance.org

microwavenews.com

www.emfacts.com

www.wirelesswatchblog.org

www.mast-victims.org

www.antennasearch.com